United Media dreht Serie über Aleksandar Karađorđević

08-13-2019

Die Gesellschaft United Media unterzeichnete einen exklusiven Vertrag über die Verfilmung des Romans „Aleksandar von Jugoslawien” des Schriftstellers Vuk Drašković.

Die Zuschauer werden die Gelegenheit haben, die Fernsehserie über den König Aleksandar Karađorđević, für die das Drehbuch und die Regie Zdravko Šotra unterzeichnet, im Kanal NOVA S zu sehen.

„Wir sind sehr aufgeregt wegen dieses Projekts und der Gelegenheit, gemeinsam eine Serie zu machen, die den Zuschauern die Gestalt von Aleksandar Karađorđević – im Volksmund als Einheitskönig bekannt – näher zu bringen. Vuk Drašković macht uns in seinem Roman auf eine impressive Art und Weise mit seiner Persönlichkeit, seinen Gedanken über den Staat, die Staatsstruktur, die Bürger und ihre Rolle vertraut”, so die Geschäftsführerin der United Media Aleksandra Subotić. Sie fügt hinzu, dass sich die Folgen der Durchführung seiner Ideen auch heute noch in unserem Leben widerspiegeln.

„Darüber hinaus ist der Name Zdravko Šotra in der einheimischen Kinematografie ein Synonym für Qualität und ich bin besonders darüber froh, dass er es angenommen hat, das Drehbuch und die Regie für diese erste Serie über den König Aleksandar Karađorđević zu machen”, hebt Aleksandra Subotić hervor.

Zdravko Šotra betont, dass dieser hervorragende Roman von Vuk Drašković für Verfilmung sehr inspirierend ist.

„Aleksandar ist im Alter von 24 Jahren der Oberbefehlshaber der serbischen Armee in den gewonnenen Balkankriegen und im Ersten Weltkrieg, in dem die Welt ihn mit seinen herrlichen Gewinnen bewundert. Das Schicksal bereitete für ihn eine sehr komplexe geschichtliche Rolle vor: alte Neigungen der Südslawen zu verwirklichen, sie im neuen Staat Jugoslawien zu vereinheitlichen. Dies war gegen Interessen vieler Menschen, nicht nur im Land. Um Mussolini versammeln sich alle, die den Kopf des serbischen Königs wollen. 1934 in Marseille, während Zehntausende Franzosen den berühmten Kriegsverbündeten frenetisch erwarten, schießt der Mörder aus der bulgarischen IMRO (Anm. d. Übers.: Innere Mazedonische Revolutionäre Organisation) seine Todesschüsse. Der König Aleksandar fallt als das erste Opfer des Faschismus in Europa”, so Šotra.

Der berühmte Regisseur erinnert an die Tatsache, dass sich heute auf einem Pariser Platz das Denkmal zu Ehren von Aleksandar Karađorđević befindet, und dass er in Belgrad nicht mal eine nach ihm benannte Straße hat. „Dieses Projekt soll zumindest einen Teil dieser Ungerechtigkeit wiedergutmachen”, fügt Šotra hinzu.

Die United Media positionierte sich als führend in der Produktion von einheimischen originellen Serien mit hohen Herstellungskosten.

Früher in diesem Jahr wurde ein Vertrag über die Verfilmung der Werke „Die Zeit des Todes” und „Die Zeit des Bösen” von Dobrica Ćosić unterzeichnet und diese Projekte sind am Laufen. Ab September sendet das Kanal NOVA S eine neue Serie: „Onkel – neue Horizonte” von Srđa Anđelić, und einen Monat später findet die Premiere der zweiten Saison der „Schatten über Balkan” von Dragan Bjelogrlić statt.

In der Produktion der United Media wird auch die vierte Saison der Hitserie „Die Mörder meines Vaters”, aber auch eine neue Saison der „Gebrandmarkten bei der Schutzgelderpressung” gedreht.

Den Sender NOVA S können Zuschauer über die Netze SBB, Total TV, Beogrid, D3i sowie über die Plattform EON verfolgen.

 

United Media Network AG.

Marktgasse 2
8001 Zürich
Switzerland
REG# CHE-200.642.145
VAT# CHE-200.642.145 MWST
office@unitedmedia.net

United Media Sarl

43, Boulevard Pierre Frieden
L-1543 Luxembourg
Luxembourg
REG# B184939
VAT# LU26944138
office@unitedmedia.net